Selam!

Mein Name ist Sinknesh Göritz. Ich bin in Äthiopien geboren und aufgewachsen. Ich lebe seit 25 Jahren in Deutschland. An Äthiopien liebe ich besonders die wunderbaren und freundlichen Menschen. Es ist mein Wunsch, dass Sie Äthiopien mit Herz & Seele entdecken — und mit vielen schönen Erinnerungen wieder verlassen. Haben Sie Fragen zu uns oder unseren Angeboten? Dann rufen Sie an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Erreichbarkeit

Monday - Friday 09:00 — 12:00 & 17:30 — 19:30 Uhr
Saturday - Sunday auf Anfrage
Selam Ethiopia
Sinknesh Göritz
Kurt-Schumacher-Str. 117
67663 Kaiserslautern

+49 631 · 89 29 58 77

Mo — Fr 09 — 12 & 17:30 — 19:30 / Sa & So auf Anfrage

Top
Addis Abeba - Selam Ethiopia
fade
441
destinations-template-default,single,single-destinations,postid-441,mkd-core-1.2.1,mkdf-social-login-1.3,mkdf-tours-1.4.1,woocommerce-no-js,voyage child theme-child-ver-1.0,voyage-ver-1.8.1,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-breadcrumbs-area-enabled,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-light-header,mkdf-fullscreen-search,mkdf-fullscreen-search-with-bg-image,mkdf-search-fade,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,mkdf-medium-title-text,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 
Selam Ethiopia / Addis Abeba

Attraktionen von Addis Abeba
Addis Abeba ist eine pulsierende, kontrastreiche und schnell wachsende Stadt. Es ist eine Stadt verschiedener Kulturen und Festivals. Die Lebhaftigkeit der Stadt erstreckt sich weit über die Innenstadt hinaus. In Addis Abeba können Sie großartige nationale und internationale Küche genießen. Attraktionen sind unter anderem der Merkato (der größte offene Markt Afrikas) und der Berg Entoto. Nicht zu vergessen die warmherzigen Menschen!

Lage
Addis Abeba befindet sich in einer durchschnittlichen Höhe von 2400 m über dem Meeresspiegel und ist damit eine der drei höchstgelegenen Städte der Welt.
Vom dem Berg Entoto aus genießt man eine der spektakulärsten Aussichten auf die Stadt. Dort kann man einige Kirchen besichtigen, die bei der Gründung der Stadt eine historische Rolle gespielt haben. Und man kann dort eine Vielfalt an seltenen endemischen Vogelarten beobachten.

Museen
Besonders zu erwähnen ist das ethnographische Museum. Sowohl Kunstwerke als auch Alltagsgegenstände der verschiedenen Völker Äthiopiens sind dort ausgestellt. Darunter sind Musikinstrumente, Ikone und äthiopische Kreuze, deren Herkunft bis weit vor das Mittelalter zurückgeht.

Und das Nationalmuseum mit seiner Hauptattraktion Lucy, die so genannte „Mutter der Menschheit“. Sie ist das älteste Fossil der Art Australopithecus Afarensis.

Monumente und Statuen
Die meisten Monumente und Statuen in Addis huldigen äthiopischen Patrioten, die ihr Leben im Kampf gegen die Kolonisation gelassen haben. Äthiopien ist das einzige Land Afrikas, das nie über längere Zeit kolonialisiert war.

Shopping
Addis Abeba`s wichtigste Einkaufszentren für Touristen sind um die Churchill Road gruppiert. Dort kann man traditionelle Kleidung, Kunstwerke und andere Souvenirs erwerben.

Weitere Attraktionen
Historische Kirchen, z.B. die St. George’s Kathedrale, äthiopische Restaurants mit Live Tanz, zeitgenössische äthiopische Kunstgalerien (nach vorheriger Anmeldung), Plätze mit ausgeprägtem italienischem Charakter, Hauptsitze internationaler Organisationen, z.B. AU (Afrikanische Union) und die UNO Wirtschaftskommission für Afrika.

Geschichte
Seit November 1886 ist Addis Abeba die Hauptstadt Äthiopiens. Die Initiatorin der Gründung dieser Stadt war Königin Taitu, die Frau des Königs Menilik II. Sie Gab auch der Stadt den Namen Addis Abeba: „Neue Blume“. Mit Addis Abeba wurde die lange Tradition der häufig wechselnden Hauptstadt beendet, die König Menilik II in seinen früheren Jahren als Negus von Shoa II noch praktizierte.
Drei Faktoren haben zu Konsolidierung der Stadt geführt:
• Die Lösung des Brennholzmangels durch den Import des Eukalyptus Baums aus Australien
• Die 1907 mit Urkunden beglaubigte Vergabe von Ländereien an Großgrundbesitzer
• Der Bau der Bahnlinie zwischen Addis Abeba und Djibouti. Diese wurde 1917 in Betrieb genommenen und verbindet auch wichtige Städte wie Dire Dawa und Nazaret (Adama).

Quellennachweise

Alle verwendeten Bilder und Bildmotive sind geschützt. Für Rückfragen sind wir erreichbar.
Quellen: Abdelrahman Hassanein/Shutterstock.com, Adriena Vyzulova/Shutterstock.com, African Eyes/Shutterstock.com, alfotokunst/Shutterstock.com, Angelinalee/Shutterstock.com, Anton_Ivanov/Shutterstock.com, ArCaLu/Shutterstock.com, Arthur Simoes/Shutterstock.com, Bernhard Richter/Shutterstock.com, Brina L. Bunt/Shutterstock.com, collector/Shutterstock.com, Dereje/Shutterstock.com, Dimitry Chulov/Shutterstock.com, Einat Klein Photography/Shutterstock.com, Fernando Tatay/Shutterstock.com, FLPA / Alamy Stock Foto, Fredy Thuerig/Shutterstock.com, Gimas/Shutterstock.com, hecke61/Shutterstock.com, Homo Cosmicos/Shutterstock.com, Ilia Torlin/Shutterstock.com, John Wollwerth/Shutterstock.com, Kenneth Dedeu/Shutterstock.com, Krasnova Ekaterina/Shutterstock.com, Laika ac/CC BY-SA 2.0, Luisa Puccini/Shutterstock.com, Lukas Bischoff Photograph/Shutterstock.com, Mark52/Shutterstock.com, Martchan/Shutterstock.com, Michael De Plaen/Shutterstock.com, milosk50/Shutterstock.com, Mr Max/Shutterstock.com, P.Fabian/Shutterstock.com, Pierpaolo Pulinas/Shutterstock.com, pixelpics/Shutterstock.com, Radek Borovda/Shutterstock.com, RuralAfricaClips/Shutterstock.com, Sarine Arslanian/Shutterstock.com, Tewodros Assefa, veleknez/Shutterstock.com, WitR/Shutterstock.com, Yury Birukov/Shutterstock.com.